PED 2014/68/EU

Absperrklappen gemäß PED 2014/68/EU

Declaration of Conformity acc. PED 2014/68/EU- EV-range Wouter Witzel Butterfly Valves

Declaration of Conformity acc. PED 2014/68/EU – Wouter Witzel Check Valves

Declaration of Conformity acc. PED 2014/68/EU- Dynaxe Butterfly Valves

Declaration of Conformity acc. PED 2014/68/EU – Econaxe Butterfly Valves

 

Teilweise fallen die Armaturen von Wouter Witzel unter die „Pressure Equipment Directive 2014/68/EU (PED)“ und müssen entsprechend der CE Kennzeichnung markiert werden. PED ist eine gesetzliche Anordnung, die sich an die Sicherheit, im Auftrag des Benutzers richtet und ist innerhalb der EC nach niederländischem Recht wirksam („Wet op de gevaarlijke werktuigen”). Die PED enthält eine Vielzahl von Forderungen, die entsprechend eingehalten werden müssen.

Diese Anforderungen betreffen Bauweise mit Kräfteberechnung, Angebot und Auftragsabwicklung, Rohstofflieferanten, Produktionsprozess (speziell Schweißverfahren), Rückverfolgbarkeit der Materialien, Kennzeichnung, Endkontrolle etc.

Eine notifizierte Stelle, welche von einer genehmigten Liste der EC Kommission ausgewählt wird, kontrolliert die Durchführung der PED Regelung und die Anforderungen an den Hersteller. Wouter Witzel hat ein zertifiziertes QS-System gemäß ISO 9001, und hat damit die Erlaubnis PED Absperrklappen zu entwerfen und herzustellen und die Endkontrolle durchzuführen (PRD Modul H).

PED Kategorien

Die PED Anforderungen für Absperrklappen und die korrekte Kennzeichnung hängen von der Bewertungskategorie ab. Der Lieferant ist dafür verantwortlich, dass die Absperrklappen den Anforderungen der PED entsprechen. Absperrklappen, die zu „Druckzubehör“ gehören, werden als Rohrleitungen betrachtet. Abhängig von den verschiedenen Anwendungen (eine Vielzahl von Anwendungen fallen nicht unter die PED), werden Absperrklappen nach den folgenden Kategorien klassifiziert: Sound Engineering Practice (SEP)  oder Kategorie I, II oder III.

Um die Absperrklappen klassifizieren zu können, müssen folgende Informationen vorhanden sein:

  • Medium: Flüssigkeit oder Gas (Definition von Gas: Wenn der Dampfdruck höher als 0,5 bar über dem normalen Atmosphärendruck bei maximaler Temperatur ist).
  • Medium Gruppe 1 oder 2: Gruppe 1: Explosiv, entzündbar (maximale Temperatur höher als der Flammpunkt), toxisch und oxidierend, (EC Direktive 67/548/EEC) Alle anderen fallen unter Gruppe 2 (auch Dampf).
  • Maximal erlaubter Systemdruck und Temperatur.
  • Nominales Durchmesser DN

Eine Absperrklappe kann auch für eine niedrigere Kategorie, als welche sie eingestuft ist, verwendet werden. Wenn der Kunde nur CE Kennzeichnung anfordert, wird die Armatur als Kategorie I klassifiziert. Die Klassifizierung der Kategorie muss bei Kostenvoranschlag/ Bestellung  eindeutig angegeben werden.