Absperrklappen für den Stadtpark bei dem Wasserturm in Enschede

In diesem Jahr wird das Trinkwasserreservoire in dem Park „Hoch und Trocken“ nach einer umfangreichen Renovierung wieder in Betrieb genommen. Schon bald werden Millionen von Litern Wasser gespeichert.

Der Wasserturm wurde schon mehrere Jahre nicht mehr benutzt und die Wasserreservoirs liegen seit einiger Zeit trocken. Die Firma Vitens hat dieses Reservoirs für eine größere Renovierung geleert. Alle 25 Jahre ist dies einmal erforderlich. In den letzten Monaten wurden die Becken poliert und mit einem Speziallack überzogen.

Am Wasserturm gibt es zwei Behälter die jeweils zwei Kammern für die Lagerung von Trinkwasser enthalten. Insgesamt können 10.000 Kubikmeter Wasser als Puffer für Spitzenzeiten gespeichert werden. Die Behälter sind Tag und Nacht mit Trinkwasser gefüllt. Während des Tages wird das Wasser verwendet, wodurch sich der Wasserstand in den Behältern verringert. In der Nacht wird der Vorrat wieder aufgefüllt.

Das Wasser, dass in diesen Reservoirs gelagert wird, kommt von mehreren Standorten in Enschede und Standorten in der Region.

Die Oberseite des Behälters wird für die Einrichtung als öffentliches Wandergebiet und als Spielplatz genutzt. Ein dritter Tank, der auch der älteste im Wasserturm ist, wird in Teilen entfernt und abgerissen.

Wouter Witzel hat mehrere Absperrklappen und Antriebe in verschiedenen Größen für dieses Projekt geliefert.

butterfly valves drinking water basin

Trinkwasserreservoir